Lebensraum-Preis 2003
an das Luzerner Tauschnetz



Die Stiftung "Luzern - Lebensraum für die Zukunft" verleiht ihren Lebensraum-Preis 2003 an den Verein "Luzerner Tauschnetz". Der Förderpreis ist mit 40'000 Franken dotiert. Er soll die Initianten des Projekts bei der weiteren Verbreitung und Festigung ihrer innovativen Idee, namentlich bei der Einrichtung einer Geschäftsstelle unterstützen.


Im Luzerner Tauschnetz werden Dienstleistungen getauscht und mit der Währung Zeit (statt mit Geld) bezahlt. Die Tauschorganisation ist im Aufbau begriffen, die Entwicklungsarbeit wird bis anhin von Freiwilligen geleistet - und dies mit zunehmendem Erfolg: Über 220 Mitglieder machen schon mit beim Tauschen. Mit ihrem Förderpreis von 40'000 Franken will die Stiftung "Luzern - Lebensraum für die Zukunft" dazu beitragen, dass der Trägerverein eine professionell geführte Geschäftsstelle einrichten und dadurch die Aktivitäten des Tauschnetzes noch weiter bekannt machen kann. 

Das Luzerner Tauschnetz sieht sich selber als Antwort auf eine abnehmende nachbarschaftliche Solidarität in den Dörfern und Quartieren. Es will dagegen die verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen vernetzen helfen und darüber hinaus die Nachfrage nach persönlichen, brachliegenden Talenten fördern. Dies soll mittels eines "neuen sozialen und ökonomischen Bewusstseins" geschehen, das zwischen Arbeit-Gebern und Arbeit-Nehmern die "weiche Währung Zeit" fördert und etabliert.

Im Rahmen eines öffentlich ausgeschriebenen Wettbewerbs um den Förderpreis 2003 hat die Lebensraum-Stiftung unter zahlreichen Projekten das Luzerner Tauschnetz ausgewählt. Gefragt waren nämlich "ungewöhnliche Ideen, die im Kanton Luzern etwas bewegen wollen", "Projekte, die das Lebendige, Kreative umsetzen wollen", "Experimente, die Brücken in andere Lebensräume schlagen und Begegnungen zwischen verschiedenen Menschen ermöglichen". Diese Zielsetzungen sieht die Stiftung in der kreativen und mutigen Arbeit des Luzerner Tauschnetzes optimal erfüllt.

Die Stiftung "Luzern - Lebensraum für die Zukunft" verleiht seit 1992 jährlich ihren Lebensraum-Preis - nach dem Willen des Stiftungsrates abwechslungsweise als Anerkennungspreis und als Förderpreis. Die Stiftung ist im Mai 1992 durch den Luzerner Regierungsrat - gestützt auf einen Beschluss des Grossen Rates - gegründet worden. Unter dem Motto "quer - Köpfe. Projekte. Provokationen" fördert und anerkennt sie Initiativen, die etwas quer in der Landschaft stehen.

Medienmitteilung vom 16. Juni 2003

Bisherige Preisträger  
 

 

Zum Seitenanfang  |  homepage QUER